Zum Inhalt springen

NEW RELEASE

Ba Jun Tu

Es war an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren. Nach vielen Afrika-Reisen wollte ich ein neues Tier fotografieren und entschied mich für die Wildpferde der Camargue. Durch meine multikulturelle Familienkonstellation hatte ich die Bedeutung des 8-Pferde-Bildes in der asiatischen Kultur kennengelernt und in meinem Kopf entstand ein Traumbild – es geht um Kraft, Zusammenhalt und Wohlstand. Die ursprüngliche Geschichte stammt von den 8 geliebten Pferden des Königs Mu (956 bis 918 v. Chr.). Unter seiner erfolgreichen Führung brachte er den Menschen Frieden und Glück.

Bei unserer Recherche für die Arbeit in der Camargue fanden wir Pierre – einen alten französischen Ranger, der seit seiner Kindheit mit den Camargue- Pferden zusammenlebt. Er erklärte sich bereit, mir bei meinem Vorhaben zu helfen.

Als wir anfingen zu fotografieren, merkte ich schnell, wie schwer es war, eine solche Gruppe an Pferden zusammen zu halten und als »ein dynamisches Ganzes« einzufangen. Mir war es wichtig, dass mein Bild samt der Pferde authentisch ist und sie in vollem Umfang ihren eigenen Willen und ihre geballte Kraft ausleben. Es entstanden viele Bilder, aber ich war nicht zufrieden – bis eines Morgens, die Umstände perfekt waren. 

Eine düstere Wolkenfront zog auf, die teilweise etwas flachere Passagen hatte, so dass das starke Licht der aufgehenden Sonne in einen diffusen, wunderschön weichen Schein verwandelt wurde. Die Pferde waren dynamischer und kraftvoller als an jedem der Vortage – sie schienen außer sich vor Freude als wir sie im seichten Wasser der typischen Priele in der Camargue galoppieren sahen … 

Ich bin überglücklich und dankbar, dass ich diese kraftvolle Energie wahrhaftig erleben und festhalten durfte: Möge diese Gruppe von gemeinsam in die gleiche Richtung galoppierender Pferde die Ba Jun Tu sein, die Ihnen im

privaten wie im geschäftlichen Kraft, Zusammenhalt und Wohlstand bringt!

DIE ENTSTEHUNG VON "BA JUN TU"